Untersuchungsvorbereitung

Nüchternheit

Bei einer Vielzahl von Untersuchungen ist es erforderlich, dass Sie nüchtern bleiben.

Vorbereitung bei speziellen Untersuchungen:

Bei einer Untersuchung des Dünndarms (Sellink) sollte bereits zwei Tage vor der Untersuchung eine spezielle Diät eingehalten werden, d.h.:

Bei einer Untersuchung des Dickdarms (Kolon Kontrasteinlauf) ist ebenfalls eine spezielle Diät einzuhalten, die bereits zwei Tage vor Untersuchungsbeginn begonnen werden sollte.

Anreise bei ambulanten Patienten:

Bei einigen Untersuchungen ist es notwendig, Ihnen ein Medikament zu spritzen, welches die Bewegungen der Darmmuskulatur für etwa 30 Minuten ausschaltet (Kolon KE, MDP, MR-Sellink, MR-Becken sowie unter Umständen bei einer Angiographie).
Eine Nebenwirkung dieses Medikamentes kann eine Beeinträchtigung des Scharfsehens (!) insbesondere im Nahbereich sein. Deshalb sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit kein Kraftfahrzeug führen!
Auch bei ambulant durchgeführten interventionellen Behandlungen (z.B. Dakryozystoplastie) oder wenn Sie zu Platzangst neigen (MRT-Untersuchungen) ist es in Einzelfällen notwendig, Ihnen ein beruhigendes Medikament zu verabreichen (z.B. Diazepam, Midazolam).
Das Führen eines Kraftfahrzeuges ist nach Gabe dieser Medikamente nicht mehr gefahrlos möglich! Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Anreiseplanung (lassen Sie sich bringen)!